Aktuelles + Interessantes

MISEREOR- Informationsveranstaltung - „Gib Frieden!“

Unter diesem Leitwort steht die MISEREOR-Fastenaktion, die am 01. März 2020 in Erfurt eröffnet wird.

MISEREOR- Informationsveranstaltung - "Gib Frieden!“

Unter diesem Leitwort steht die MISEREOR-Fastenaktion, die am 01. März 2020 in Erfurt eröffnet wird.

Damit reiht sich MISEREOR ein in das gemeinsame Jahresthema 2020 aller katholischen Hilfswerke und Diözesen ‚Frieden leben'. Der Blick richtet sich dabei auf die Länder Syrien und Libanon. Es wird eine Region in den Mittelpunkt gestellt, die von großer ethnischer, religiöser und kultureller Vielfalt, aber auch von zahlreichen Konflikten geprägt ist.

Im Umfeld fortwährender Gewalt und Unsicherheit helfen MISEREOR-Partnerorganisationen Menschen, wieder Kraft für die Bewältigung ihres Alltags zu schöpfen. Bildung und psychosoziale Hilfe greifen so ineinander, dass sie Grundsteine legen für ein friedliches Miteinander.

Mit der Fastenaktion können wir uns dafür einsetzen, dass Perspektiven eröffnet werden für ein Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft und Identität -  in Syrien, im Libanon, in Deutschland und weltweit. So können wir das Engagement für eine freie, offene und gerechte Gesellschaft stärken, damit Frieden wachsen kann.


Hintergrundinfos zum Thema

·MISEREOR-Projekte im Libanon und in Syrien

·Das MISEREOR-Hungertuch 2019/2020 „Mensch, wo bist du?“

·Materialien und Aktionen zur Fastenaktion 2020

·Fastenaktion konkret in Ihrer Gemeinde, Ihrer Gruppe, Ihrer Schule …

Dazu laden wir Sie ein:
am 31.1.2020 (Freitag)
von 17 Uhr bis ca. 20 Uhr (Steh-Café)
ins Gemeindehaus der St. Ewaldi-Gemeinde,                                   
Egbertstr. 12
in Do-Aplerbeck

Referentin:      
Roswitha Göbel-Wiemers, ehrenamtliche Mitarbeiterin von MISEREOR und
Ute Becker

Veranstaltungsleitung:
Burkhard Hallermann (für den Eine Welt-Kreis Bonifatius(-Mitte) Dortmund)
Roswitha Göbel-Wiemers (für den Arbeitskreis Eine Welt/REL Do-Aplerbeck/für das Dekanatsbildungswerk im Kreis Unna)